Baeza

Baeza

Nur etwa 16.000 Menschen leben in Baeza – einer andalusischen Stadt aus der Provinz Jaén, die voller Leben steckt. Werden große Festlichkeiten wie die örtliche Feria zelebriert oder treffen fliegende Händler einmal in der Woche auf dem Wochenmarkt aufeinander, pulsiert das Leben überall dort, wo Einheimische ein und aus gehen. Ebenso so schön, wenngleich auch völlig konträr, ist die Innenstadt Baezas. Hier müssen Sie sich nicht lange umschauen, um zu verstehen, weshalb dieses Städtchen in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde.

Antike Hinterlassenschaften in Baeza

Erste Reminiszenzen der Stadt Baeza gehen auf die Antike zurück. Das damals antike Baeza war ein Städtchen der keltiberischen Oretani aus der römischen Provinz Hispania Tarraconensis. Nachdem die Araber große Teile Spaniens erobert hatten, gehörte Baeza von 712 bis 1068 n. Chr. dem Kalifat von Córdoba an. Der Zusammenbruch des Kalifats folgte und nur wenige Jahre später eroberten marokkanische Almoraviden den Grund und Boden. Turbulenzen während der kastilischen Reconquista hatten zur Folge, dass sich Baeza in den 1220er Jahre zwei Jahre lang zum Klein-Emirat wandelte, bevor der Eroberungszug von Kastilien gelang. Nur wenige Jahre später, von 1232 bis 1244, geriet die Stadt erneut unter arabische Herrschaft durch den Taifa-Emir Muhammad I. ibn Nasr. Nachdem die Almohaden-Herrschaft in Al-Alandus beendet wurde, ließ sich Muhammad im Jahr 1232 zum Sultan ausrufen. In der Mitte der 1240er Jahre musste der Sultan die Lehnshoheit von Kastilien anerkennen – eine Entscheidung, nach der auch Baeza endgültig Kastilien angehörte.

Die Altstadt ist als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet

Überreste dieser bewegten Zeit sind heute in Baeza kaum noch vorhanden. Dennoch entgeht es keinem Besucherauge, dass in der Stadt ein Gebäude noch prachtvoller und schöner als das andere ist. Die Altstadt ist gesäumt mit gut erhaltenen Bauten aus der Renaissance, die diesem Areal einen Eintrag in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO eingebracht haben. Ein breites Ensemble dieser Prachtbauten zieht hier die Blicke auf sich. Es ist nicht allzu gewagt, diesen Teil von Baeza mit einem Museum zu vergleichen! Eines der architektonischen Kunstwerke ist die Kathedrale Santa Maria, die nach der Reconquista auf den Mauern einer älteren Moschee errichtet wurde. Der gotische Turm ist eine Augenweide der Kathedrale. Doch auch die romanische Christusfigur der „Capilla del Sagrario“ oder die bemalte Kanzel im Querschiff versetzen Besucher ins Staunen.

Von diesen Prachtbauten ist eines schöner als das andere

Der vorm Nordschiff der Kathedrale „zum Leben erweckte“ Brunnen Santa Maria erinnert nicht rein zufällig an einen Triumphbogen. Ein weiterer architektonischer Juwel ist der Palacio del Jabalquinto. Im 15. Jahrhundert im gotischen Stil begonnen und im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance fortgesetzt, kamen nur zwei Jahrhunderte später barocke Verzierungen hinzu. Die Fassade des Palastes gibt preis, wozu Steinmetze in der Lage sind. Kunsthistoriker bewerten das Äußere des Palastes als „lebendiges Beispiel“ für die damals einsetzende Verselbständigung des Bürgertums. Damals löste es einen kleinen Skandal aus, dass auf den Steinbildern des Eingangsbereichs halbnackte Frauen abgebildet sind. Revolutionär waren die Steinwappen oberhalb der Fenster, auf denen die Bauherren direkt neben ihren Frauen abgebildet waren. Die sinnhafte Gleichstellung beider Partner löste damals so manche Kontroversen aus.

Auf dem Plaza de la Constitucion pulsiert das Leben

Diesen „revolutionären“ Attraktionen stehen Anziehungspunkte wie der Plaza de la Constitucion gegenüber. Beinahe nahtlos an den Altstadtbereich anschließend, finden Sie hier eine große Bandbreite an Cafés und Restaurants. Einst in der Funktion als Marktplatz und Stierkampfarena agierend, ist der Plaza de la Constitucion heute die bekannteste Flaniermeile von Baeza. In westlicher Richtung ist der Plaza del Populo der „Nachbar“ des Plaza de la Constitucion und mit kleinen Attraktionen wie dem Rundbogen „Arco de Villalar“ oder dem „Löwenbrunnen“ veredelt. Einen Besuch des Paseos Antonio Machado sollten Sie nutzen, um sich von der fulminanten Aussicht über die Sierra Magina sowie der Nachbarstadt Ubeda in den Bann ziehen zu lassen.

Traditionelle Impulse bei diesen Veranstaltungen

Semana SantaSemana Santa

Wie in ganz Andalusien, ist die Semana Santa ein Glanzpunkt des Veranstaltungskalenders in Baeza. In der Woche vor Ostern werden abenteuerliche Feierlichkeiten zelebriert – auch hier! Die Feria des Ortes wird Mitte August gefeiert. Die Straßen sind gefüllt mit Gigantones, riesigen Figuren aus Pappmaché. Zusätzlich zum Jahrmarkt findet während der Feria ein großes Feuerwerk statt. Die Augen gehen einem beim Anblick all der gen Himmel steigenden Raketen und Lichtspiele über. Einen weiteren festen Eintrag im Kalender hat der 7. Oktober inne. Finden Einheimische und Auswärtige auf den Straßen von Baeza anlässlich der Wallfahrt Romeria del Cristo de la Yedra zueinander, tritt die Madonnafigur der Virgen del Rosell ihre Reise an. An diesem Tag wird die Figur von ihrer eigentlichen Heimat, der Kirche San Pablo, in die Nachbargemeinde La Yedra befördert – ein wichtiger Grund für ein ausschweifendes Fest!

Dienstags ist Marktzeit

Sparfüchse sollten sich im Urlaub in Baeza den Dienstag rot ankreuzen! An diesem Dienstag wird jeweils vormittags der Wochenmarkt veranstaltet. An der Calle Diege de Hoces versammeln sich fliegende Händler aus allen Windrichtungen, um an rund 200 Ständen ihre Waren zur Schau zu stellen. Ein Exkurs zur La Casa del Aceite am Paseo de la Constitucion ist für alle Gourmets Pflicht, die sich köstliches Olivenöl aus der Region sichern möchten. In Restaurants wie dem Juanito oder El Sarmiento sind Sie genau richtig, wenn Sie regionale Gaumenfreuden auf hohem Niveau verkosten möchten. Die Bar Paco’s ist die richtige Adresse für Sie, wenn Sie Ihren Gaumen in einer Tapasbar in Baeza verwöhnen möchten.

Mehrere Anreisemöglichkeiten

Planen Sie eine Anreise mit dem Flugzeug, sollten Sie einen Flug zu den Airports in Málaga oder Sevilla auswählen. Möchten Sie sich innerhalb des Landes auf eine Flugreise begeben, ist Granada die nächste Anflugmöglichkeit. Der nächstgelegene RENFE-Bahnhof befindet sich in Linares an der Bahnlinie von Madrid nach Almeria oder Linares-Jaén-Sevilla-Cadiz. Reisen Sie mit einem Fahrzeug nach Baeza, verlassen Sie die Autobahn A-44 bei Jaén und setzen Sie die Anfahrt auf der A-316 nach Baeza fort. Aus nördlicher Richtung kommend, verlassen Sie die Autobahn A-44 von Madrid nach Granada bitte schon bei Bailén, um anschließend der A-32, N-322 sowie der A-316 zu folgen.

Entdecken Sie die authentische Seite Andalusiens

In Baeza machen Sie in einer Stadt Halt, deren berühmtester Sohn vermutlich der Dominikaner und Kirchenhistoriker Alfonso Chacón ist. Dessen Aktivitäten als Kirchenhistoriker oder Altertumsforscher kommen vermutlich nicht von ungefähr. Denn eine Stadt wie Baeza bietet Geschichte zum Anfassen und zieht insbesondere die Urlauber in den Bann, die sich gern von der Magie historischer Bauten verzaubern lassen. Lieben Sie traditionelle Feste und möchten Sie das typisch andalusische Leben auf Wochenmärkten von seiner authentischsten Seite kennen lernen, ist Ihre Entscheidung für einen Aufenthalt in der Stadt eine ausgezeichnete Wahl.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Pauschalreisen buchen

Anzeige

Hier finden Sie weitere interessante Artikel über die einzelnen Städte in Andalusien

  • Almeria (Stadt)
    Die Stadt Almeria - verwinkelte und enge Gässchen

    Wer durch die etwa 190.000 Einwohner zählende Stadt Almeria schlendert, etwa ...

  • Gibraltar

    Gibraltar ist eine britische Enklave an der Südspitze der Iberischen Halbinsel, die seit 1704 der Souveränität des Vereinigten K...

  • Granada (Stadt)
    Die Stadt Granada - eine vergleichsweise junge Stadt

    Etwa 240.000 Menschen leben in Granada, einer vergleichsweise „jungen“ Sta...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr