Chiclana de la Frontera

Torre del Reloj in Chiclana de la Frontera

Eine Spritztour an der Küste von Cádiz (weitere Informationen zur Provinz Cadiz) führt keinesfalls an Chiclana de la Frontera vorbei. Chiclana de la Frontera – das ist ein sonnenverwöhnter Ferienort, dessen Strände und Yachthafen sommerlich-angenehmes Flair verbreiten.

Kulturenthusiasten bietet die Stadt an der Costa de la Luz einen kulturhistorischen Reichtum, der einem Urlaub in Andalusien das besondere Etwas verleiht. Lassen Sie sich tagsüber vom strahlenden Sonnenschein verwöhnen oder begeben Sie sich auf die Pfade namhafter Schriftsteller oder Stierkämpfer.

Ein Ferienort zum Träumen

Chiclana in Andalusien ist ein Ort zum Träumen. Sich an goldenen Stränden erholen, im kristallklaren Wasser erfrischen, köstliche Weine in einladenden Restaurants genießen oder Naturlandschaften und architektonische Juwele erkunden – das sind die perfekten Zutaten für einen unvergesslichen Urlaub. Lassen Sie sich auf dieses Abenteuer ein.

Bezirke und Stadtviertel von Chiclana de la Frontera

  • Bezirk 1: Zentrum-West (El Torno, el casco histórico, Santa Ana y Mayorazgo)
  • Bezirk 2: Zentrum-Ost (Solagitas, La Carababina, El Doctoral y Majadillas Bajas)
  • Bezirk 3: Nord (Pinar de los Franceses, El Marquesado, Los Llanos y Garrones)
  • Bezirk 4: Ost (Pago del Humo, Dehesa de la Boyal, La Raya y El Carrascal)
  • Bezirk 5: Süd (Menuditas, Rana Verde, Las Lagunas, Campano y San Andrés Golf)
  • Bezirk 6: West (Los Gallos, Mogarizas, Carbonero y Almoradú)
  • Bezirk 7: Küste (Sancti Petri, La Barrosa, Stadtviertel Novo Sancti Petri)

Ein Paradies für Feinschmecker

Eine Reise nach Chiclana geht durch den Magen. Denn es ist Etablissements wie dem Restaurant Popoeye zu verdanken, dass in diesem Städtchen auch die anspruchsvollsten Gourmets auf ihre Kosten kommen. Nehmen Sie in diesem beliebtesten Restaurant Platz, dessen Mitarbeiter die Gäste seit mehr als 35 Jahren an jedem Tag aufs Neue begeistern.

Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten haben in diesem Lokal schon ihren Gaumen verwöhnt und ihre persönliche Widmung hinterlassen. Ob Vargas Llosa oder Miguel Rios – Ihnen werden die Speisen gewiss genauso schmecken wie diesen Schriftstellern und Musikern.

Ein andalusischer Sommertraum: der Playa de la Barrosa

Doch was wäre ein Urlaub in Chiclana ohnen einen Abstecher zu einem Strand, der völlig zurecht das Prädikat „traumhaft schön“ verdient? Der Playa de la Barrosa gleicht einem Urlaubstraum, der auch die kühnsten Wünsche von Sonnenanbetern erfüllt. Ein Teil des kilometerlangen Strandes ist eine Promenade, auf der Besucher nach Herzenslust flanieren oder in kleinen Bars und Cafés Platz nehmen können. Der andere Bereich des Strandes ist mit Kiefernwäldern und Dünen gesäumt. Möchten Sie am Strand von Sancti Petri in die erfrischend kühlen Fluten springen, steht diesem Vorhaben in Chiclana nichts im Wege. Allerdings ist ein Bereich dieses Strandes Wassersportlern vorbehalten.

Playa de la Barrosa in Chiclana de la FronteraDer kilometerlange Playa de la Barrosa in Chiclana de la Frontera

Flamenco-Shows hautnah miterleben

Möchten Sie in der Heimat des Flamencos dieses außergewöhnliche Lebensgefühl hautnah erleben, lädt Sie die Peña Flamenca Chiclanera zu unvergesslichen Stunden ein. Diese Bar ist nicht wie jede andere. Hier können Sie an jedem Samstag spektakuläre Flamenco-Shows hautnah erleben. Einen Tag zuvor ist die Peña Schauplatz des flämischen Tischs. Hierbei treffen begeisterte Flamenco-Fans aus ganz Andalusien aufeinander, um dieser besonderen Kunst zu frönen oder in Erinnerungen an Sternstunden des Flamencoszu schwelgen. Wer sich diese Erlebnisse in der Bar nicht entgehen lassen möchte, muss keinen Eintritt bezahlen. Es genügt, wenn Sie ab 22 Uhr vorbeischauen, eine Vorliebe für den Tanz hegen und sich auf köstliche Drinks oder Snacks freuen.

Ist Herkules wirklich auf der Insel Sancti Petri begraben?

Luftaufnahme der Festung von Sancti Petri (Castillo de Sancti Petri)Luftaufnahme der Festung von Sancti Petri (Castillo de Sancti Petri)

Eine Stadt (Die Städte Andalusiens) wie Chiclana sprüht vor Facettenreichtum. Ein Juwel ist die Insel Sanct Petri, die mit ihrer eindrucksvollen Lage in der Mündung des Kanals von Sancti Petri die Blicke auf sich zieht. Heute ist die Insel Sancti Petri ein sagenumwobenes Eiland. Es heißt, dass der mythische Gründer von Cádiz – Herkules höchstpersönlich – an diesem Ort begraben ist.

Das architektonische Highlight der Insel ist eine Festung, die Besucher an mehreren Tagen in der Woche besichtigen können. Von der Liebe Einheimischer zur Architektur zeugen zudem Kunstwerke wie die Pfarrkirche von San Juan Bautista. Dieser Tempel ist ein im neoklassizistischen Stil erbautes Meisterwerk, das völlig zurecht zum Kulturgut deklariert wurde. Beeindruckend ist der Innenraum, in dem ein Altar sowie ein Gemälde des Künstlers Zurbarán die Blicke auf sich ziehen.

Ein Aushängeschild barocker Baukunst ist hingegen das Kloster von Jesús Nazareno. Dieser im 17. Jahrhundert errichtete Komplex ist heute immer noch eine Augenweide. Besonderes Highlight: Besucher können vor Ort miterleben, wie die im Kloster lebenden Nonnen den berühmten Mandelkuchen von Chiclana de la Frontera backen.

Auf den Pfaden berühmter Stierkämpfer

Völlig andere Einblicke in die Kultur vor Ort vermitteln Institutionen wie das Museum von Chiclana. Diese in der Casa de Briones untergebrachte Ausstellung ist in zehn Säle unterteilt, die sich allesamt verschiedenen Themen widmen. Hier begeben sich Besucher auf eine spannende Zeitreise. Schließlich lebt die bewegte Vergangenheit des Städtchens in einigen Sälen wieder auf. Andere Säle lüften das Geheimnis darüber, wie das Erbe von Schriftsteller Fernando Quiñones den kulturhistorischen Wandel des Ferienortes beeinflusste. Dass ein Land wie Andalusien und die Tradition des Stierkampfes untrennbar miteinander vereint sein, ist für die meisten Urlauber gewiss kein Geheimnis. Doch haben Sie gewusst, dass einer der berühmtesten Stierkämpfer der Welt in Chiclana de la Frontera geboren ist? Francisco Montas „Paquiro“ - einem der berühmtesten Söhne der Stadt – widmet die Ortschaft deshalb das romantische Stadtmuseum mit dessen Namen.

Wanderpfade und Shoppingoasen

Ein Reiseziel wie Chiclana ist immer wieder für eine Überraschung gut. Wanderer sollten die knapp drei Kilometer lange Route der Kiefernwälder von La Barrosa erobern. Der Startpunkt dieses Wanderpfades ist am Rande des Kiefernwaldes gelegen. Begeben Sie sich vis-a-vis zum Tourismusbüro im Stadtviertel Novo Sancti Petri auf die Entdeckungstour durch eine von Chiclanas eindrucksvollsten Naturlandschaften.

Etwas mehr Zeit sollten Sie für eine Wanderung auf der Salinenroute Santa Maria de Jesus einplanen. Diese Wanderstrecke ist ein Geheimtipp für alle Ausflügler, die die Tier- und Pflanzenwelt hiesiger Salinen bewundern oder typische Salinenhäuser in Augenschein nehmen möchten. Möchten Sie Ihren Aufenthalt in dem andalusischen Städtchen mit einem Einkaufsbummel krönen? Dann sind das Einkaufsviertel an der Playa de la Barrosa oder der regelmäßig am Sonntag durchgeführte Flohmarkt bestens dafür geeignet, um sich das eine oder andere Souvenir zu sichern.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Anzeige

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung