Fuengirola

Fuengirola

Fuengirola ist eine Stadt, die Sie nie wieder vergessen werden! Obwohl die 76.000-Seelen-Gemeinde eine der flächenmäßig kleinsten Städte in Spanien ist, hat dieses belebte und quirlige Plätzchen einiges zu bieten. Fuengirola ist ein Paradies für Sonnenanbeter, die sich am acht Kilometer langen Strand erholen und sich ein Bad im Mittelmeer an der Costa del Sol gönnen. Zugleich bezirzt das Städtchen mit seinem historisch-kulturellen Erbe, mannigfaltigen Freizeitangeboten und unvergesslichen Veranstaltungen, die insbesondere Kinderaugen zum Leuchten bringen.

Historische Einblicke in die Entwicklung Fuengirolas

Fuengirola ist eine Stadt, deren Name eine besondere Bewandtnis hat. Lässt sich das Kürzel „Fuen“ von dem Begriff „Festung“ ableiten, erinnert „Girola“ an die Bezeichnung eines Fischerbootes in Andalusien. Erste Ursprünge des Gebietes gehen auf die Phönizier zurück, bis die Römer im damaligen „Suel“ die Oberhand übernahmen. Damals war die Region als Kreisstadt des römischen Gebiets Baetica bekannt, bis die Mauren die Umgebung als von ihnen als „Sojayl“ bezeichnetes Gebiet in Beschlag nahmen. In dieser Zeit entstand im Jahr 956 n. Chr. das Castillo vor den Toren der Stadt unter Leitung von Abd Ar-Rahman III. Katholischen Königen gelang es erst im Jahr 1497, die Burg Sohail fünf Jahre nach der Einnahme von Granada zu erobern. Diese Burg war eines der letzten Refugien Andalusiens, das sich für eine solch lange Zeit in maurischer Hand befand. Erst im Jahr 1730 wurde die Festung wieder aufgebaut. Von diesem Ort aus sollte der Handel mit dem durch Briten eroberten Gibraltar wieder unterbunden werden. Heute ist diese Burg zur Sommerzeit Schauplatz von Open Air-Konzerten. Weil sich Fuengirola zu einem beliebten Touristenzentrum auf internationaler Ebene gemausert hat, genießen insbesondere Deutsche, Engländer und Schweden die rund 300 Sonnentage pro Jahr und das ohnehin milde Klima.

Uralte Burgen und Historische Museen

Castillo de SohailCastillo de Sohail in Fuengirola

Zusätzlich zum milden Klima begeistert Fuengirola mit mitreißenden Attraktionen wie der Burg Sohail (Castillo de Sohail in Fuengirola). Dieses alte Kastell ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, das sich auf einem Hügel außerhalb Fuengirolas erhebt. An diesem Platz sind Sie genau richtig, wenn Sie den spektakulären Blick über die Bucht ins Visier nehmen möchten. Weil im Herzen der Burg regelmäßig Fiestas oder musikalische Veranstaltungen stattfinden, lernen Sie auf einem Exkurs zur Burg gewiss auch gleich die kulturelle Seite der Stadt kennen. Apropos Kultur! Dass Fuengirola besonders stolz auf seine bewegte Geschichte ist, wird Ihnen gewiss auch beim Besuch des Historischen Museums deutlich. In diesem Museum in der Calle Maria Josefa Larrucea 2 erblicken Sie Ausstellungsstücke aus verschiedenen Jahrhunderten. Einen besonders bleibenden Eindruck hinterlässt vermutlich der Anblick der Venus de Fuengirola aus der Römerzeit.

Veranstaltungen für die ganze Familie

Dass es die Einwohner Fuengirolas verstehen, ihr Leben zu lieben und zu feiern, werden Sie spätestens nach einem Besuch der Feria bestätigen. Diese Festlichkeit begehen die Andalusier hier einmal im Jahr im September. Seien Sie sich gewiss, dass es zu diesem Fest im Stadtzentrum niemanden mehr auf den Stühlen hält. Ein weiterer fester Termin im Veranstaltungskalender ist der Abend am 5. Januar. Kinderaugen leuchten, wenn die Hexe BEFANA über einen Zug aus prachtvoll geschmückten Wagen hinweg „fegt“ und mit Liebe zum Detail gestaltete Figuren auf diesen Wagen die Massen in Wallung bringen. Ob Helden aus dem berühmten „Dschungelbuch“, Harry Potter oder Biene Maja – all diese Kinderstars lassen sich bei diesem Event blicken.

Exkurse zu einem der schönsten Tierparks in Europa

Der Zoo von Fuengirola ist nicht nur ein einfacher Tierpark, sondern eine der schönsten tierischen Anlagen Europas. Die Tiere, die hier leben, sind in vier verschiedene Lebensräume eingeteilt. Hier begegnen Sie beispielsweise Exoten wie Lemuren oder Krokodilen. Den Dienstagvormittag sollten Sie sich unbedingt freihalten, um auf einem der bekanntesten und beliebtesten Märkte der Costa del Sol zu stöbern. Fliegende Händler stellen hier in Fuengirola ihre Waren zur Schau, um Ihr Interesse an exotischen Früchten, knackigem Gemüse oder liebevoll gestalteten Souvenirs zu wecken. Sie werden es nicht bereuen, über die zehn Kilometer lange Promenade zu flanieren, um die authentische Seite Fuengirolas in vollen Zügen aufzusaugen. Es lohnt sich, links und rechts auf der Promenade die Blicke schweifen zu lassen oder sich in einem der Restaurants zu platzieren, in denen Sie den vermutlich besten Fisch der Stadt genießen können. Auge in Auge zur Promenade verläuft der 900 Meter lange Strand – im wahrsten Sinne des Wortes – im Sande und verspricht zur Freude der Reisenden beste Badebedingungen für Familien. Flach abfallende Strände und moderate Wellen sind Markenzeichen dieses Strandabschnitts, der mit Spielgeräten gesäumt ist. Zudem dürfen Sie am Los Boliches diverse Wassersportgeräte ausleihen oder auf den hier aufgestellten Sonnenschirmen und Liegestühlen Platz nehmen. Badefreuden kommen unter diesen Bedingungen bei allen Generationen auf.

So gelangen Sie unkompliziert nach Fuengirola

Den Reisetraum von einem Aufenthalt in Fuengirola erfüllen Sie sich beispielsweise auf der Flugreise nach Málaga. Dieser Airport wird von mehreren deutschen Flughäfen bedient und ist für seine sehr gute Verkehrsanbindung bekannt. Beispielsweise ist Málaga an die Autovia A-7 oder AP-7 angeschlossen, so dass Sie mit einem Fahrzeug in Windeseile in Fuengirola angelangt sind. Auch mit der Bahn können Sie von und nach Málaga über Torremolinos mit der C-1-Linie nach Fuengirola reisen und diese Verbindung regelmäßig beanspruchen. Weil sich in der Mitte der Stadt ein Busbahnhof befindet, bestehen Anreisemöglichkeiten durch regelmäßig verkehrende Linienbusse nach Marbella, Mijas oder Benalmádena.

Das perfekte Urlaubsziel für Familien

In Fuengirola bereisen Sie eine Stadt, die eine breite Auswahl an Unterkünften für den kleinen und großen Geldbeutel bietet. Der Ort, an dem bereits Pablo Picassos Cousin Manuel Blasco oder der bekannte spanische Torero Antonio Ordoñez ihre Urlaubszeit verbrachten, eignet sich bestens für den nächsten Familienurlaub. Der flach abfallende Strand, Ausflugsmöglichkeiten wie der Zoo Fuengirola sowie kinderfreundliche Feste wie das der "Hexe BEFANA" sind perfekte Zutaten für das Erfolgsrezept dieses Urlaubsortes.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Pauschalreisen buchen

Anzeige

Hier finden Sie weitere interessante Artikel über die einzelnen Städte in Andalusien

  • Conil de la Frontera

    Eine Urlaubsregion wie aus dem Bilderbuch! Conil de la Frontera ist ein Städtchen an der Costa de la Luz, die Tradition und Mode...

  • Algeciras

    Algeciras ist eine Hafen- und Industriestadt im südlichen Teil Andalusiens, die an der Straße von Gibraltar zu Hause ist. Dreh- ...

  • Gibraltar

    Gibraltar ist eine britische Enklave an der Südspitze der Iberischen Halbinsel, die seit 1704 der Souveränität des Vereinigten K...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr