Santa Fe

Santa Fe

Weiß getünchte Häuser säumen Santa Fe: Eine Kleinstadt westlich von Granada, die eine der jüngsten Städte Spaniens ist. Dennoch legt die Kleinstadt den Grundstein für unvergessliche Urlaubstage in Andalusien. Prunkvolle Sehenswürdigkeiten sowie Freizeitoptionen für jeden Geschmack sind die besten Zutaten für einen Urlaub in Santa Fe.

Eine der jüngeren Städte in Spanien

Obwohl Santa Fe der Riege der jüngsten Städte Spaniens angehört, ereigneten sich in der Kleinstadt historische Momente von großer Bedeutung. Der im Jahr 1491 von spanischen Königen gegründete Ort entstand aus einem Heerlager, das einst zur Belagerung Granadas angelegt wurde. Bedingt durch diese Aufgabe, entwickelte sich das Dorf schnell zu einem bedeutungsträchtigen Ort und kam in den Genuss verschiedener Privilegien. Welch wichtige Rolle Santa Fe in seiner militärischen Funktion zuteil wurde, lässt sich noch heute anhand der Straßenführung erahnen. Von dem einst ummauerten Zentrum in der Stadtmitte existieren heute noch vier Stadttore, so dass die Altstadt heute komplett unter Denkmalschutz steht.

Historische Momente beim Abschluss des Vertrags „Kapitulation von Santa Fe“

Landesweite Berühmtheit erlangte Santa Fe am 17. April 1942, als der Vertrag „Kapitulation von Santa Fe“ in der Ortschaft unterzeichnet wurde. Mit diesem Vertrag räumten das spanische Königspaar Isabella I. von Kastilien sowie Ferdinand II. von Aragón dem Seefahrer Christoph Kolumbus das Recht ein, einen Seeweg gen Indien zu suchen. Zugleich wurde Kolumbus durch diesen Vertrag als Generalgouverneur und Vizekönig über sämtliche von ihm entdeckten Gebiete auserkoren. Diese Stadt, deren Name „Heiliger Glaube“ bedeutet, diente als Basis für die Namensgebung gleichnamiger Städte in anderen spanischsprachigen Ländern.

Historische Bauwerke von besonderer Bedeutung

Trotz des vergleichsweise geringen Alters sowie der überschaubaren Größe beherbergt die Fischerstadt eine beachtliche Anzahl historischer Bauten. Mehrere Söldner aus Galicien widmeten sich nach der Reconquista im Jahr 1489 der Errichtung der Kapelle Ermita de los Gallegos, die heute den Namen Ermita del Señor de la Salud trägt. In dieser Kapelle befindet sich eine Statue, die bei verschiedenen Prozessionen dreimal im Jahr durch Santa Fe getragen wird: Beispielsweise zur Iglesia de la Encarnación am 9. März oder durch den Paseo Santo Via Crucis am 30. März.

Ein Gotteshaus als nationales Kulturdenkmal

Die im neoklassizistischen Stil errichtete Kirche Iglesia Parroquial de la Encarnación aus 1785 gilt als nationales Kulturdenkmal, das sich auf dem Standort einer einst provisorischen Kirche des einstigen Heerlagers befindet. Besonderheiten wie dorische Säulen am Eingangsportal oder eine mit Skulpturen der Reyes Católicos verzierte Fassade kennzeichnen dieses Gotteshaus. Zugleich ist Santa Fe der Sitz des Instituto de América im Centro Damián Bayón. Hintergrund dieser Sehenswürdigkeiten ist, dass König Juan Carlos I. dieses komplett neu angelegte Bauwerk 1992 anlässlich des 500. Jahrestages der Entdeckung Amerikas neu einweihte. Auge in Auge zur Iglesia de la Encarnación ist die lokale Filiale des Instituto de América gelegen. Die drei Säle dieser Einrichtung sind Schauplatz stetig wechselnder Ausstellungen oder Konzerte. Aber auch Vorträge oder Konferenzen werden an diesem Ort abgehalten.

Der Veranstaltungskalender von Santa Fe

Ein wichtiger Tag für jeden Einheimischen ist der 17. April. Taucht dieser Tag auf dem Kalender auf, wird die alljährliche Fiesta de Las Capitulaciones zelebriert. Diese festliche Veranstaltung steht voll und ganz im Zeichen der Unterzeichnung des Vertrags zwischen Christoph Kolumbus sowie dem Königspaar von Kastilien. Eine weitere feste Größe im Veranstaltungskalender ist das Santa Fe Musical Theatre Festival.

Auf einem Tagesausflug erkundbar

Möchten Sie Santa Fe mit all seinen Facetten ins Visier nehmen, müssen Sie aufgrund der geringen Größe der Kleinstadt nicht allzu viel Zeit einplanen. Mit einem Tagesausflug können Sie Santa Fe per pedes problemlos erkunden oder sich auf einen der Gesundheitspfade der Region begeben. Unter Anleitung des Gesundheitsministeriums der Regionalregierung Junta de Andalucia sind 2010 fünf farbig markierte und gut ausgeschilderte Gesundheitspfade in und um Santa Fe entstanden, die zusammen insgesamt 38 Kilometer lang sind. Die „Paseos“ mit der Nummerierung von 1 bis 5 beginnen allesamt an der Avenida de la Hispanidad. Je nachdem, für welchen Gesundheitspfad Sie sich entscheiden, sind Sie zwischen 45 Minuten oder drei Stunden unterwegs.

Wandern, Baden und viel mehr

Suchen Sie eine andere sportliche Herausforderung, sind Sie auf dem Complejo Deportivo Las Américas an der Carretera de La Malahá oder dem Sportzentrum Polideportivo Municipal de Santa Fe an der Plaza de Carlos an der richtigen Adresse. Beide Sportzentren sind zwei moderne Sportanlagen, die Ihnen Spielfelder oder Laufbahnen bieten. Nur wenige Kilometer vom nördlichen Teil von Santa Fe entfernt, bahnt sich der Rio Genil als zweitgrößter Fluss Andalusiens seinen Weg. An dem 359 Kilometer langen Gewässer finden Sie genügend felsige Ufer, an denen Sie entlang wandern, baden oder angeln können. Steht Ihnen der Sinn nach einer Erkundungstour auf dem Mountainbike, brilliert das Terrain um den Rio Genil ebenfalls mit besten Voraussetzungen. Sie radeln durch eine landschaftlich reizvolle Gegend, auf deren Schotterposten Sie nur selten das Motorengeräusch eines Autos vernehmen werden.

Tipps zur Anreise mit dem Auto

Reisen Sie aus den Provinzen Málaga, Granada, Almeria oder Sevilla an, sind Sie mit einem Fahrzeug am günstigsten auf der Autovia Autonomica Andaluzza A-921 unterwegs. Folgen Sie dem Abzweig der A-92 Granada, orientieren Sie sich an der Verbindungsstraße zwischen Sante Fe sowie dem nur elf Kilometer entfernten Granada. Auf dieser Straße befahren Sie die meist befahrene Straße für Urlauber, die in Richtung Santa Fe aus dem westlichen Andalusien fahren. Weil diese Straße jedoch so dicht befahren ist, stehen (zukünftig) die N-432 zur Autovia A-81 sowie die GR-43 von Pinos Puente nach Granada zur Verfügung. Möchten Sie nicht die komplette Anreise mit dem Auto zurücklegen, können Sie alternativ eine Flugreise zum Flughafen Granada-Jaén planen. Allerdings werden aktuell keine Direktflüge von Deutschland nach Granada angeboten.

Lesen Sie mehr über die Provinzen in Andalusien

Perfekt für Pärchen und Senioren

Santa Fe ist der richtige Urlaubsort für Sie, wenn Sie unbeschwerte Urlaubstage in einer Kleinstadt verbringen möchten, in der der Massentourismus noch längst nicht angelangt ist. Sie bereisen ein authentisches Städtchen mit natürlichem Charme, in dem alles etwas kleiner und ruhiger ist als in modernen Großstädten. Dennoch müssen Sie nicht auf attraktive Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote für jeden Geschmack verzichten. Für Jugendliche oder Hobbysportler ist Santa Fe vermutlich etwas zu ruhig. Insbesondere verliebte Pärchen oder Senioren werden an einer Kleinstadt wie dieser gewiss Gefallen finden.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Pauschalreisen buchen

Anzeige

Hier finden Sie weitere interessante Artikel über die einzelnen Städte in Andalusien

  • Algeciras

    Algeciras ist eine Hafen- und Industriestadt im südlichen Teil Andalusiens, die an der Straße von Gibraltar zu Hause ist. Dreh- ...

  • Almunecar
    Die Stadt Almunecar - inmitten der Weiß getünchten Häuser

    Etwa 80 Kilometer östlich von Malaga liegt die etwa 25.000 Einwohner ...

  • Ronda
    Die Stadt Ronda - ein bezauberndes Städtchen

    Etwa auf halber Strecke zwischen Malaga und Jerez de la Frontera liegt, im Lande...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr