Tarifa

Die Stadt Tarifa - wahrlich ein besonderer Ort

Bild von Tarifa

Rund 100 Autokilometer südöstlich von Cadiz und 30 Kilometer Luftlinie südwestlich von Gibraltar, dem britischen Überseegebiet, liegt die etwa 18.000 Einwohner zählende Stadt Tarifa. Wahrlich ein besonderer Ort, und das gleich aus mehreren Gründen. Denn zum einen wurden in der Region von Tarifa und Gibraltar in einer Höhle Funde sichergestellt, die belegen, dass Neandertaler früher hier gelebt haben, und zwar über viele Jahrtausende hinweg. So wurde etwa ein 60.000 Jahre alter Schädel dieser dem modernen Menschen so verwandte Art gefunden, die jüngsten Funde von Holzkohleresten deuten darauf hin, dass die letzten Neandertaler hier vor 23.000 Jahren gelebt haben. Die zweite große Besonderheit von Tarifa ist die Nähe zu Afrika – über die Straße von Gibraltar sind es nur 14 Kilometer. Im Frühjahr wie im Herbst machen 200 Vogelarten auf ihrem Zug hier Rast, ein einmaliges Schauspiel. Auch Meeresbiologen gewinnen Tarifa nur positive Seiten ab. Denn dadurch, dass sich hier die Wassermassen von Mittelmeer und Atlantik vermischen, kommt es zu einer unheimlich hohen Population von Wal- und Delfinarten. Als Tourist sollte man deswegen unbedingt an einer Whale Whatching-Tour teilnehmen, der Erfolg einer Sichtung ist so gut wie sicher.

Hoher Beliebtheitsgrad bei Kite- und Windsurfern

Windsurfer am Strand von TarifaWindsurfer am Strand von Tarifa

Tarifa besticht weniger durch spektakuläre Bauwerke, in der Stadt selbst sind jedoch die Plazuela del Viento und die Puerta de Jerez sehenswert. Hervorragende Möglichkeiten zum Einkaufen findet man auf der Batalla del Salado, in erster Linie sind es Surfklamotten und –Zubehör, das man hier erwerben kann. Denn der extrem hohe Beliebtheitsgrad, den Tarifa bei Kite- und Windsurfern hat, ist eine weitere Besonderheit dieses Ortes. Warum das so ist? Ganz einfach: neben Hoʻokipa auf Hawaii und der Insel Fuerteventura ist Tarifa eine der Welthauptstädte des Surfens. Der Grund sind die stets zuverlässig wehenden Winde, ob es der vom Atlantik kommende Poniente ist mit bis zu Windstärke 6 oder der aus östlicher Richtung wehende Levante mit Stärken von 7 bis 9 Beaufort.

Die südlichste Stadt auf dem europäischen Festland

Einkaufsstraße in TarifaEinkaufsstraße in Tarifa

Lediglich im August kann man Pech haben, dann kann es vorkommen, dass der Wind für einige Tage nicht weht und Flaute herrscht. Dann bietet es sich an, mit der Fähre einen Ausflug hinüber nach Marokko zu machen, die Fahrtzeit ist schließlich nicht besonders lang. Tanger etwa ist ein bei Touristen, die nach Tarifa kommen, sehr beliebtes Ziel für Ausflüge. Ach ja, es gibt noch eine weitere Besonderheit von Tarifa, die aufzuzählen man auf keinen Fall vergessen darf – Tarifa ist nämlich nicht nur die südlichste Stadt in Spanien, sondern auch die südlichste auf dem europäischen Festland.

 

Suche

Hotels in Tarifa buchen

Anzeige

Pauschalreisen buchen

Anzeigen

Wetter in Tarifa

Hier finden Sie weitere interessante Artikel über die einzelnen Städte in Andalusien

  • Cordoba (Stadt)
    Die Stadt Cordoba - auf der Liste des Weltkulturerbes

    Die drittgrößte Stadt der Region Andalusien ist Cordoba, und wer glaubt, ...

  • Tarifa
    Die Stadt Tarifa - wahrlich ein besonderer Ort

    Rund 100 Autokilometer südöstlich von Cadiz und 30 Kilometer Luftlinie südwest...

  • Fuengirola

    Fuengirola ist eine Stadt, die Sie nie wieder vergessen werden! Obwohl die 76.000-Seelen-Gemeinde eine der flächenmäßig kleinste...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr