Wassersport in Andalusien

Wassersport in Andalusien - Kitesurfen

Ohne Zweifel sind die scheinbar nicht enden wollenden weitläufigen Sandstrände der Atlantik- und Mittelmeerküste einige der wichtigsten Gründe für eine Reise nach Andalusien. Tausende sonnenhungriger Urlauber aus aller Welt frönen alljährlich ihrer Reiselust, indem sie diese abwechslungsreiche Küstenlinie erkunden. Neben dem Sonnenbad oder dem erfrischenden Bad im feuchten Element tragen die umfangreichen Wassersportangebote zum Urlaubsvergnügen bei. Diese Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten ist ein Sinnbild der Weite der goldgelben Strände: Denn all diesen Touristenattraktionen sind in Andalusien nur wenige Grenzen gesetzt.

Grenzenlose Urlaubsfreuden beim Wasserski fahren

Jetski fahren

In nahezu jedem Touristenort heißt es von Mai bis Oktober: Volle Kraft voraus! Geschwindigkeitsfanatiker widmen sich ihrer Leidenschaft beim Jetski oder Wasserski fahren. Gleichermaßen viel Freude bereitet ein Ritt auf dem Banana Boat oder Seekayak. Andere begeisterte Wassersportler lassen sich nicht die Chance entgehen, küstennahe Gewässer mit dem Tretboot zu erkunden oder der Unterwasserlandschaft des Atlantiks oder Mittelmeers einen Besuch abzustatten. Zudem erfreut sich das Parasailing großer Beliebtheit. Aktivurlauber, die auf der Suche nach dem Adrenalinkick sind, werden mit einem steuerbaren Fallschirm von einem Boot aus gezogen. Vor allem in Mittelmeerregionen ist das Parasailing als Fun-Wassersport der neuesten Generation besonders weit verbreitet und extrem populär.

Hobby-Skippern bleibt in Andalusien die Qual der Wahl

Segeln in Andalusien

Dem Segelsport wird in Andalusien eine besondere Bedeutung zuteil, da die Küstenlandschaft sowie die Infrastruktur beste Voraussetzungen für einen Segeltörn bieten. Entsprechende klimatische Bedingungen sowie die milden Luft- und Wassertemperaturen bieten optimale Bedingungen für Freizeitskipper, die nautische Sportart über das gesamte Jahr hinweg auszuüben. Die Vielfalt der andalusischen Küstenlinie dürfen Wassersportler in Augenschein nehmen, nachdem sie die Segel gesetzt zu haben. Sicherlich wird es jedem Urlauber schwer fallen, sich für Ausflugsziele an den feinsandigen Meeresbuchten und den faszinierenden Seestädten zu entscheiden. An der Mittelmeer- und Atlantikküste entlang begegnen Wassersportler einer großen Vielzahl an Sporthäfen und Marinas, die Seglern stets einen sicheren Anlegeplatz bieten. An diesen Orten dürfen sich passionierte Wassersportler selbstverständlich auch entscheiden, ob sie mit ihrem eigenen Boot anlegen oder – unter Vorlage entsprechender Befähigungsnachweise – kleine Segelboote oder große Yachten chartern. Der Spitzenreiter unter den andalusischen Segelparadiesen ist Malaga – der Heimat von insgesamt elf Sporthäfen. Das Gebiet um Almeria beherbergt insgesamt sieben Häfen. Ein weiterer Hotspot für Segler ist Huelva mit vier Sporthäfen.

Tarifa: Eine der Welthauptstädte des Surfsports

Surfen in Andalusien

Für einen Wellenritt verspricht die spanische Region ebenfalls beste Voraussetzungen. Vor allem die Atlantikküste bietet aufgrund der rauen Winde ein Surfvergnügen per excellence, an der sich begeisterte Wassersportler am Golf von Cádiz an der Costa de la Luz in Scharen tummeln. Noch beliebter ist Tarifa, die nicht nur die südlichste Stadt Europas bildet, sondern gleichermaßen als eine der Welthauptstädte des Surfsports bekannt ist. Dieses etwa 50 Kilometer lange Surfrevier erstreckt sich von Tarifa bis hin zum Kap Trafalgar. Außer an einigen Tagen im August herrschen an diesem Südzipfel des europäischen Festlandes über das ganze Jahr hinweg starke Winde. Diese hervorragenden Bedingungen haben Surfer dem Levante zu verdanken, der als von der Sahara wehender Wind zwischen sieben und neun Windstärken produziert. Weht der über dem Atlantischen Ozean entstehende Wind Poniente über die Surfregion, werden sechs oder weniger Windstärken verzeichnet. Ein echter Geheimtipp für Surf-Anfänger ist die andalusische Region um Conil.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hier finden Sie weitere interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Blog

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung