Märkte in Andalusien

Markt in Andalusien

Wochenmärkte sind eine klassische Attraktion Andalusiens, die Touristen und Einheimische als Treffpunkt nutzen. Selbstverständlich sind hiesige Wochenmärkte ebenfalls ein Ort, der zum Bummeln und Einkaufen einlädt. Auf den quirligen und farbenfrohen Mercadillos entdecken Schnäppchenjäger alles, was das Herz begehrt: Ob Schuhe, Kleidung, Souvenirs, Spielsachen, Haushaltswaren, Obst, Gemüse oder andere Lebensmittel – hier wird jeder fündig! Tatsächlich sind die andalusischen Märkte ein Volltreffer für Sparfüchse, da die Preise für die Waren verhältnismäßig niedrig sind. Da die meisten Märkte bereits in den frühen Nachmittagsstunden schließen, ist es ratsam, die Vormittagszeit für den Einkaufsbummel zu wählen.

Achtung: Die meisten Wochenmärkte schließen bereits am frühen Nachmittag!

Wer gern feilscht und auf seiner Reise nach Andalusien das eine oder andere Schnäppchen ergattern möchte, sollte sich keinen der Märkte entgehen lassen. Die meisten Märkte öffnen zwischen acht und neun Uhr morgens ihre Tore. Nur Second-Hand-Märkte, Flohmärkte oder Trödelmärkte sind etwas länger als 13 oder 14 Uhr geöffnet. Im Gegensatz zu klassischen Wochenmärkten werden auf diesen Handelsplätzen allerdings keine Lebensmittel verkauft. Die klassischen Wochenmärkte, die größtenteils Lebensmittel, Küchenzubehör und Bekleidung anbieten, laden Montags bis Samstags zum Shopping ein. Auf Sonntagsmärkten ist endet Suche nach Lebensmitteln zumeist vergeblich.

Zeiten der Märkte in Andalusien

Montag

  • Antas
  • Marbella (beim Fußballstadion)
  • Torrox 08:00 - 14:00
    (in Torrox Pueblo in El Llano und in Torrox-Costa gegenüber der Urb. Costa de Oro)

Dienstag

  • Almeria
  • Antequera (Wochenmarkt in El Maulí)
  • Cuevas del Almanzora
  • Fuengirola (im Feria-Gelände)
  • Los Gallardos
  • Motril (im Recinto la la Alcoholera)
  • Nerja 08:00 - 14:00 (in C/ Antonio Ferrandis)
  • Salobrena (auf der Plaza del Mercado Municipal)

Mittwoch

  • Bedar
  • Estepona (C. Eslovenia, C. Polonia)
  • Mijas-Costa
  • Mojacar
  • Nijar
  • Pulpi
  • Rincon (Urb. El Señorio)
  • Tabernas

Donnerstag

  • Campohermoso
  • Carboneras
  • Cuevas del Almanzora
  • Huercal Overa
  • Roquetas de Mar (am ersten, zweiten und dritten Donnerstag des Monats)
  • San Pedro de Alcantara (im Feria-Gelände)
  • Sorbas
  • Torre del Mar 09:00 - 14:00 (Plaza de la Paz an der Calle Infante)
  • Torremolinos (im Feria-Gelände)
  • Velez-Malaga (gegenüber der Busstation)

Freitag

  • Almunecar 09:30 - 14:00 (Wochenmarkt an der Haupstraße)
  • Almeria
  • Benalmadena (hinter dem Bahnhif in Arroyo de Miel und auf dem Plaza de Aguacil)
  • Garrucha
  • La Cala
  • Manilva (Calle Nueva und in Sabinillas auf dem Fußballplatz)
  • Motril
  • Sabinillas
  • Salobrena (auf der Plaza del Mercado Municipal)
  • Sayalonga 08:30 - 14:30 (auf dem Hauptplatz)
  • Torrox-Costa
  • Turre

Samstag

  • Aguilas
  • Caleta de Velez 09:00 - 14:00 (Avda de Andalucía)
  • Competa 09:00 - 15:00 (Parkplatz in der Mitte Competas)
  • Fuengirola (im Recinto Ferial)
  • La Cala
  • Marbella (in Puerto Bañus)
  • Moclinejo
  • Vera

Sonntag

  • Benagalbon (bei der Kirche)
  • Benalmadena (Second-Hand-Markt im Tivoli-Vergnügungspark)
  • Estepona (im Hafengebiet)
  • Fuengirola (Kunstgewerbemarkt im Yachthafen und Gebrauchtautomarkt im Feria-Gelände)
  • Manilva (in Sabinillas)
  • Málaga (an der Avenida de los Martiricos)
  • Mojacar (Flohmarkt im Sommer)
  • Nerja (Second-Hand-Markt)
  • Ronda (im Barrio San Francisco)
  • Sabinillas
  • San Isidro
  • Vicar
  • Villaricos

Ausflüge zu diesen Märkten sind besonders lohnenswert

Hauptmarkt in MálagaHauptmarkt in Málaga (Mercado Central de las Atarazanas)

Ein Großteil der andalusischen Städte ist nur einmal in der Woche Austragungsort der Märkte. In anderen Städten finden in pro Woche zwei Wochenmärkte oder unterschiedliche Märkte statt. Einer der schönsten Märkte ist der Hauptmarkt in Málaga (Mercado Central de las Atarazanas). Handelsplatz des Geschehens ist ein wundervolles Gebäude, das im 19. Jahrhundert unter Leitung des Architekten Joaquin de Rucoba erbaut wurde. Einigen der größten Wochenmärkte statten Besucher in Torrox-Costa, Nerja, Torre del Mar oder Caleta einen Besuch ab. Wer dem einheimischen Volk beim Handeln um die Waren über die Schulter schauen möchte, sollte Abstecher zu den Märkten in Velez-Málaga sowie Torrox-Pueblo einplanen. Der Wochenmarkt in Sayalonga, der an jedem Freizeit zur Einkaufstour offen steht, ist für seine vielfältigen Textilangebote bekannt. Samstag ist weiterhin der perfekte Tag, um auf dem Markt in Competa vorbeizuschauen. Dieser Markt ist an Abwechslungsreichtum schwer zu übertreffen. Auf dem Markt in Torre del Mar dürfen Gourmets eine Delikatesse erwerben, die nicht auf jedem andalusischen Markt erhältlich ist. Eine Wohltat für die Geschmacksnerven ist die in Fett ausgebackene Teigwurst Churros, die anschließend mit Zucker bestreut und nunmehr in Café con leche getunkt wird. Diese Delikatesse ist ein typisch spanisches Frühstück, das nicht nur Naschkatzen aufhorchen lässt. Da auf dem Markt in Velez-Málaga nahezu nur Einheimische einkaufen, bewegen sich diese Preise hier offerierter Produkte auf einem besonders niedrigen Niveau.

Andalusien, wie es leibt und lebt

Diese große Vielfalt an Märkten lässt Schnäppchenjäger auf einer Reise nach Andalusien die Qual der Wahl. Ganz egal, für welchen Handelsplatz sich Urlauber entscheiden: Nirgendwo werden Gäste so lautstark begrüßt und nirgendwo halten Einheimische derart enthusiastisch ihren Plausch wie auf diesen Märkten. Wer nicht nur den einen oder anderen Cent sparen, sondern die Andalusier von ihrer authentischsten Seite bewundern möchte, ist auf diesen Wochenmärkten am Ziel seiner Reiseträume angelangt.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hier finden Sie weitere interessante Artikel aus unserem Andalusien Verzeichnis

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung