Pablo Picasso Museum in Malaga

Pablo Picasso Museum in Malaga

In direkter Nähe des Geburtshauses von Pablo Picasso öffnet das Museo Picasso im Palacio de Buenavista in Malaga seine Pforten. Bereits seit 2003 bietet das im Stadtzentrum gelegene Pablo Picasso Museum eine ansprechende Plattform, um die Werke des Künstlers in einem angemessenen Rahmen zu präsentieren. Über 200 Werke, unter denen sich Keramiken, Skulpturen und Gemälde befinden, vermitteln Einblicke in alle Schaffensperioden dieses Ausnahmekünstlers. Andere Themenausstellungen erweitern dieses Repertoire und widmen sich verschiedenen Problematiken, die das Lebenswerk Picassos beeinflusst haben.

Ein Museum in einem ansehnlichen Renaissancepalast

Palacio de los Condes de Buenavista in MalagaPalacio de los Condes de Buenavista in Malaga

Im Jahr 1997 kaufte die Regierung den Palacio de los Condes de Buenavista, um ein Museum in der Geburtsstadt Picassos zu errichten, das voll und ganz für eine Präsentation der Werke des Künstlers konzipiert ist. Die Wahl fiel auf den Palacio de los Condes de Buenavista, da Christine Ruiz-Picasso sowie Bernard Ruiz-Picasso diese Entscheidung gefällt hatten. Diese Nachkommen des Meisters bevorzugten ein typisch andalusisches Bauwerk als den Ort, an dem die Sammlung ausgestellt werden sollte. Da die beiden Familienmitglieder Picassos dem Museum auch einen großen Teil der Ausstellungsobjekte überließen, durften diese zur Wahl einer geeigneten Herberge beitragen. Im selben Jahr wurde eine Stiftung ins Leben gerufen, der die Nachkommen von Pablo Picasso viele Werke des Multitalents für insgesamt 50 Jahre für die Ausstellung zur Verfügung stellten. Um der Sammlung, dem Auditorium, dem Schulungszentrum, dem Dokumentationszentrum und der Bibliothek genügend Raum zu verschaffen, wurden zusätzlich einige an den Palacio de Buenavista angrenzenden Gebäude neu errichtet.

Hier lernen Besucher, das Lebenswerk eines Ausnahmekünstlers zu verstehen

Metallbüste von Pablo PicassoMetallbüste von Pablo Picasso

All diese Räumlichkeiten tragen dem Wunsch des Jahrhundertkünstlers Rechnung, einige Teile seiner Werke in seiner Geburtsstadt zu präsentieren. Um den Kosmos und die kreativen Gedanken dieses Ausnahmetalents zu verstehen, bieten frühe und späte Werke ungeahnte Einblicke in das Lebenswerk Picassos. Neben kubistisch-surrealistischen Kunstwerken sind es vor allem die Stiermotive, in denen sich die Herkunft und das spanische Temperament des Künstlers wider spiegelt. Im Museum präsentierte Werke wie das ‚Stillleben mit Totenschädeln und drei Igeln’, die ‚Sitzende Jacqueline’ oder der ‚Uhu auf einem Stuhl’ sind Meisterwerke mit unvorstellbarem Wert. Jeder einzelne Saal vom Museo Picasso überrascht mit Besonderheiten, durch die die Besucher den Künstler noch besser kennen lernen. Das Kellergeschoss des ehemaligen Palasts präsentiert eine Ausstellung mit einem völlig anderen Thema. Hier erwarten die Gäste Überreste der römischen und phönizischen Ära, die zum Teil über 2500 Jahre alt sind.

Link zur Webseite des Museums.

Hotels in Andalusien buchen
Booking.com
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hier finden Sie weitere interessante Artikel aus der Rubrik Andalusien Blog

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung